Die gleichen Köpfe, aber neu organisiert:
AAB Architekten ist nun integraler Bestandteil der jungheim Architektur.

Städtebauliches Richtkonzept

Quartierstadt Wankdorf Bern

Die Vision: ein ökologisches, vielfältiges, sozial verträgliches und wirtschaftlich tragfähiges Stadtquartier mit etwa 170‘000m² oberirdischer Geschossfläche auf 50‘000 m² Bodenfläche.
Der 800 Meter lange Perimeter ist in drei Baufelder gegliedert: Während der westliche Teil vom Gemeinschaftlichen und Sozialen wie z.B. dem genossenschaftlichen Wohnen geprägt ist, wächst der östliche Teil weiter in die Höhe und ist in den Sockelgeschossen vorwiegend dem Gewerbe, Dienstleistungen oder der Gastronomie gewidmet. In der Mitte bildet der Quartierplatz mit weiteren öffentlichen Nutzungen das Scharnier und ergänzt die Wohnbauten.
Durchzogen wird das ganze Quartier von unterschiedlichen Gassen als Querverbindungen und Zugangspunkte aus der Nachbarschaft.

2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Axonometrie
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Perspektive Migros
Daten
OrtBern
NutzungWohnen, Gewerbe, Bildung, Sport
Planung2021-2023
Leistungstädtebauliches Richtkonzept
BesonderheitenStudienauftrag, 1. Rang
ARGE mitSamuel Métraux Architektur., Bern
LandschaftsarchitekturDUO Landschaftsarchitekten, Lausanne
SozialraumplanungPeter Sägesser, Bern
Mobilitätsplanungrundummobil, Thun
Beratung Denkmalpflegewolf & spürhund, Bern
Synthese mit (ergänzend)GWJ Architektur, Bern; Soziale Plastik Martin Beutler, Bern; Ort AG Landschaftsarchitektur, Zürich; Treibhaus Landschaftsarchitektur, Hamburg; ASTOC International; Emch+Berger, Verkehrsplanung
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Modell 500
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Situation Erdgeschoss
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Spielregeln Piktogramme

Die Quartierstadt Wankdorf soll nach den Prinzipien der Schwammstadt funktionieren. Das bedeutet, dass es genügend Freiflächen geben muss, damit Wasser vom Boden aufgenommen und abgegeben werden kann. Hierfür sind bauliche Lücken, die nicht unterbaut werden dürfen, vordefiniert. Diese dienen zugleich als Luftaustauschbahnen und schützen somit den Stadtkörper vor Überhitzung.

Die Quartierstadt soll eine dichte Stadt, eine Stadt der kurzen Wege werden, denn das Areal wird autofrei bleiben. Das Mobilitätskonzept setzt auf Velos, Sharing-Angebote und den nahen Bahnhof. Eine neue Passerelle führt auf direktem Weg nach Norden zum Naherholungsgebiet an der Aare, das bisher nur schwer zu erreichen war.

Die Dächer müssen aktiv genutzt werden: entweder als Solardächer oder als begrünte Flächen mit Bäumen, Gärten und gemeinschaftlichen Nutzungen. So werden die fünften Fassaden zu weiteren Freiräumen und Stadtebenen in einer gestapelten Stadt.

2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Gerüst
aus dem Jurybericht
Das Bearbeitungsteam hat sich mit der Aufgabe der Synthese in einem aussergewöhnlich produktiven Mass auseinandergesetzt und zu einem erfolgreichen Zielbild gebracht.
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Perspektive Entwicklungsfeld 3
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Entwicklungsfeld 5
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Wankdorffeldstrasse 90

Der Bestand wird möglichst erhalten, sowohl aus ökologischen Gründen, aber auch um die Geschichte des Ortes und seine charakteristischen Merkmale zu bewahren. So wird aus dem ehemaligen Migros-Verteilzentrum eine Schule, der Handelshof wird zu Wohnungen transformiert  und das Stellwerk und ehemalige Gleise in der Mitte bleiben als Spuren bestehen. Gewachsene Strukturen, Nischen und Höfe, gemischt mit kleinen und größeren Neubauten bilden zusammen eine typologische Vielfalt, in der sich ein vielseitiges und lebendiges Wohnen und Arbeiten entwickeln darf.

2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Perspektive SBB
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Halle
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Grundrisse Handwerkstatt
aus dem Jurybericht
Insgesamt überzeugt das städtebauliche, volumetrische und programmatische Konzept durch seine konsequente Ausarbeitung auf allen Ebenen.
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Axonometrie Nutzungen
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Schnitt
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Ansicht Gleise
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Zeitachse
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Werkstatt
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Perspektive Entwicklungsfeld 5
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Spuren
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Gleisfeld

“Das Stadtraumgerüst weist fünf flexible Entwicklungsfelder mit unterschiedlichen, spezifischen Rahmenbedingungen aus. So kann auf ändernde Marktlagen, wechselnde Akteure und Partikularinteressen und Unvorhergesehenes reagiert werden – ohne dabei das Gesamtheitliche zu verlieren.”

2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Modell 2500
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Perspektive Entwicklungsfeld 4
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Entwicklungsfeld 4
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Hochhaus
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Analyse
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Entwicklungsfeld 2
aus dem Jurybericht
Diese beiden Grundstrukturen, das spontane Begegnen und Grüssen beim Flanieren sowie das gezielte Verweilen an einem Ort, sind wichtig für lebendige Nachbarschaften. Das zu berücksichtigen ist eine grosse Leistung des Entwurfs!
2017 Studienauftrag Quartierstadt Wankdorf Entwicklungsfeld 1
In den nun folgenden Schritten vom Richtplan über den Masterplan bis hin zur Realisierung soll das Projekt immer wieder an der entworfenen Vision gemessen. Die Bauetappen werden sukzessive umgesetzt, bezogen und evaluiert. Diese Erkenntnisse fliessen in die Vision für die nächste Etappe ein. So wird die Quartierstadt Wankdorf auch ein Projekt, das anpassungsfähig ist und an sich selbst lernt und wächst. Die Weichen dafür sind gestellt.