Spühlirain Schliern

Das Bebauungskonzept sieht vor, die vorgefundenen, qualitätsvollen Strukturen mit Ersatzneubauten weiterzuführen. Der Spühlirain wird zur neuen Lebensader, von der sämtliche Wohnungen barrierefrei erschlossen sind. Die drei solitären Turmbauten am Waldrand lassen den Grünraum bis an den Spühlirain fliessen. Die raumbildenden Zeilenbauten definieren differenzierte Orte und Nischen. Südwestseitig werden die angrenzenden, kleinteiligen Quartiergärten in Form von Gemeinschaftsgärten bis an die Baukörper weitergeführt. Die drei Turmbauten bilden durch ihre Fernwirkung einen Orientierungspunkt und fördern die Identität quartierübergreifend.

Regelgeschoss Zeile
Daten
OrtSchliern
NutzungWohnen
BauherrschaftBernische Pensionskassen
Planung2018-2019
LeistungStudienauftrag, 1. Rang
Zusammenarbeit mitRykart Architekten, Liebefeld und DUO Landschaftsarchitekten, Lausanne
Jurybericht
Es ist dem Planungsteam hervorragend gelungen, die heutigen Qualitäten zu lesen, die neuen Bedürfnisse einzubringen und
ein neues, sehr stimmiges Ganzes zu entwickeln.
Regelgeschoss Turm